Energydrinks: Energielieferant oder Zuckerbombe?

Energydrinks sind für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. Egal ob sie als Wachmacher oder als Getränk für zwischendurch genutzt werden: sie versprechen auf alle Fälle neue Energie innerhalb kürzester Zeit! Sind Energydrinks harmlos oder besteht der schlechte Ruf zurecht?

Tolles Aufputschmittel oder doch eher gesundheitsbedenklich?

Mehr Power und Leistungssteigerung: das versprechen Energydrinks. Egal ob vor dem Sport zur Leistungssteigerung, im Nachtleben als Mixgetränk oder im Büro als Wachmacher am Morgen: Energydrinks sind für viele im Alltag nicht mehr wegzudenken. Man findet sie frei zugänglich in Tankstellen oder Supermärkten, obwohl ein erhöhter Konsum unter anderem Herzrhythmusstörungen oder Übelkeit verursachen kann, glaubt man Kundenrezessionen im Internet. Käufer sind vor allem Jugendliche, junge Erwachsene sowie Singles. Der Grund: die eigene Leistung steigern und länger durchhalten.

Energydrinks und der Wachmacher-Effekt

Der Aufputsch-Effekt von Energydrinks beruht auf Zucker sowie Koffein. Diese Mischung macht’s also möglich. Ein durchschnittlicher Energydrink enthält etwa 80 Milligram Koffein pro Dose á 250ml. Das entspricht ungefährt 2 Tassen Kaffee und ist eigentlich unbedenklich, sofern man nicht an Herzkrankheiten leidet oder schwanger ist. Wer also richtig dosiert hat in der Regel nichts zu befürchten.

Gesundheitsorganisationen empfehlen die als sicher geltende Einzeldosis von 200mg Koffein keinesfalls zu überschreiten. Denn eine zu hohe Dosierung kann unter Umständen Übelkeit, Herzrasen und Nervosität auslösen. Außerdem ist so eine Leistungssteigerung leider nicht von Dauer. Schon nach etwa einer Stunde sind die Effekte und die damit verbundene Euphorie verflogen.

Fazit

Gesund sind Energydrinks tatsächlich nicht. Sie enthalten jede Menge umstrittene Zutaten wie künstliche Inhaltsstoffe sowie Farb- und Konservierungsstoffe. Außerdem enthalten Energydrinks reichlich Zucker. Greift man dann zu der zuckerfreien Variante, muss man sich mit künstlichen Zuckerersatzstoffen, wie Aspartam, oder dergleichen zufrieden geben. Gesundheitsorganisationen warnen deshalb vor dem Konsum großer Mengen. Zudem sind Energydrinks dauerhaft auch richtig teuer.

Die Alternative

Wenn es dir um den Aufputsch-Effekt von Energydrinks geht, kannst du auch auf eine Tasse Grüntee oder einen Espresso zurückgreifen. Beide Alternativen machen dich wach und enthalten ausschließlich natürliche Zutaten. Grüner Tee kurbelt außerdem deinen Stoffwechsel an und hilft dir beim Abnehmen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.