So bekämpfst du lästige Kopfschmerzen!

Bestimmt hast auch du schon einmal an Kopfschmerzen gelitten und dich gefragt, was du genau gegen diese hämmernden Schmerzen tun kannst, ohne dabei auf Medikamente vertrauen zu müssen. Wir verraten dir die besten Hausmittel gegen Kopfschmerzen!

Um gegen dieses Pochen an den Schläfen und das Hämmern im Kopf anzukämpfen setzen viele Menschen auf Medikamente. Doch Medikamente können sehr oft Nebenwirkungen mit sich ziehen. Hausmittel sind mindestens genau so effektiv und zudem noch natürlich. Welche das sind erfährst du hier.

Massagen

Indem du deine Schläfen in kleinen kreisförmigen Bewegungen massierst, wirkst du den Kopfschmerzen entgegen. Bei Spannungskopfschmerzen hilft es etwas Pfefferminzöl an den Schläfen einzumassieren.

Wasser

Wechselduschen kurbeln nicht nur den Kreislauf an, sondern helfen dir auch gegen Kopfschmerzen. Versuche im Wechsel einige Minuten so heiß und dann im Anschluss so kalt wie möglich zu duschen. Führe die Wechselduschen für etwa 20 Minuten durch. Du kannst auch ein warmes Bad nehmen und es mit ätherischen Ölen, aus Rosmarin und Fichtennadeln, versetzen.

Nicht nur Wärme, sondern auch Kälte kann Kopfschmerzen bekämpfen. Mit kalten Arm- oder Fußbädern, sowie kalten Umschlägen auf der Stirn und im Nacken kannst du Kopfschmerzen vertreiben. Die Blutgefäße ziehen sich durch die Kälte zusammen und die Schmerzen werden gelindert.

Getränke

Oftmals werden Kopfschmerzen auch durch einen Flüssigkeitsmangel ausgelöst. Achte deswegen täglich auf eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit. Wenn du dich durstig fühlst ist dein Körper bereits ausgetrocknet. Versuche deinem Körper konstant über den Tag Flüssigkeit, in Form von Wasser oder ungesüßten Tees, zuzuführen.

Leidest du bereits unter Kopfschmerzen, kann Rooibostee helfen diese wieder zu vertreiben. Einige Menschen vertrauen bei Kopfschmerzen auch auf eine Tasse Kaffee. Es ist nicht nachgewiesen, dass Koffein Kopfschmerzen vertreiben soll, aufgrund der Durchblutungsanregung durch das Koffein ist dies aber leicht möglich.

Andere Hausmittel

Vanilleextrakt ist ein perfektes Hausmittel gegen die lästigen Kopfschmerzen. Vermische dazu einen Teelöffel Vanilleextrakt mit ca. 200 ml Wasser oder Tee und trinke die Mischung schluckweise. Aber auch Kirschen helfen, aufgrund des Inhaltsstoffes Anthozytan, gegen das Pochen im Kopf. Anthozytan ist der in den Kirschen enthaltene rote Farbstoff. Statt einer Aspirin kannst du ca. 20 gefrorene oder frische Kirschen zu dir nehmen. Beides halt dieselbe Wirkung.

Auch Ingwer vertreibt Kopfschmerzen. Schäle ein kleines Stück (etwa 1 cm groß) und reibe es in einen Fruchtsaft. Alternativ kannst du auch ein Stück abschneiden und es mit etwas heißem Wasser zu einem Tee aufkochen. Den Ingwer ein paar Minuten ziehen lassen und den Tee anschließend noch warm trinken.

Bei Veranlagung zur Migräne empfiehlt sich eine Dauerbehandlung mit Heilerde. Durch die regelmäßige Einnahme wird das Gift aus dem Körper abtransportiert und beugt somit den Kopfschmerzen vor.

Ursachen für Kopfschmerzen

Natürlich bringen diese Hausmittel eine gewisse Linderung mit sich. Eine dauerhafte Heilung versprechen diese aber nicht. Migräne und Kopfschmerzen können das Leben der Betroffenen sehr stark beeinträchtigen und sollten deswegen ärztlich abgeklärt werden. Kopfschmerzen und Migräne können vielen Auslösern zugrunde liegen, weswegen man Ursachenforschung betreiben sollte.

Vielleicht ist eine dieser Ursachen der Auslöser deiner Migräne oder Kopfschmerzen:

  • Flüssigkeitsmangel
  • Schlafmangel
  • Übermäßiger Zuckerkonsum (bzw. der Entzug dieser Substanz)
  • Alkohol- oder Koffeinkonsum (bzw. der Entzug dieser Substanzen)
  • Seelisches Ungleichgewicht
  • Ungewohnte Klimabedingungen (wie im Urlaub)
  • Verspannungen
  • Stress

Kopfschmerzen vorbeugen

Um nicht immer sofort zur Schmerztabelle greifen zu müssen, ist es empfehlenswert über eine Umstellung der Lebensgewohnheiten nachzudenken. So kann dauerhafte Überlastung und Schlafmangel Kopfschmerzen begünstigen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, in Form von Leitungs- oder Mineralwasser, bildet die Basis. Verarbeitete Lebensmittel, mit reichlich Zusatz- und Konservierungsstoffen sollten vermieden werden. Vertraue lieber auf frisches Obst und Gemüse und koche, wenn möglich, immer frisch. Außerdem sollte der Zucker- sowie Koffeinkonsum eingeschränkt werden. Zusätzlich sollte man sich selbst ausreichend Entspannung und Schlaf gönnen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.